Geschichte:

"Der schwarze Vere - Stückbeschreibung"

Ja, im Wald da sind die Räuber:Helden mit Schlapphut und scharfen Messern!

So stellen wir sie uns vor.
Sie führten ein wildromantisches Leben. Sie nahmen den Reichen und gaben den Armen - oder es waren Deserteure und freiheitshungrige Rebellen: Raubzüge! Lagerfeuer! Abenteuer! Schöne Frauen! Saufgelage!

Wild, frei und gefährlich war ihr Leben. Immer unterwegs. Immer auf der Hut vor dem langen Arm des Gesetzes. Immer auf der Suche, wo es was zu holen gab. Die Leute reingelegt und an der Nase herumgeführt.

Wo bleibt die Polizei?

Mit Gesetzesbrechern machte man kurzen Prozeß: Zuchthaus oder Galgen. Die Gefängnisse waren überfüllt vov wilden Gesellen. Ständig gab es Fluchtversuche und Meuterei, gering war die Hoffnung auf Freispruch.

Und was ist mit dem Schwarzen Vere? Gewinnt er seinen Kampf um Liebe und Freiheit? Räuber, Deserteure, Heimatlose, Bettler, Gaukler, Musikanten, Maler, schöne Frauen – schnell sind wir mittendrin in einer längst vergangenen Epoche.

Mitten in der schönsten Räubergeschichte.

Leiden Sie mit, lachen Sie mit, lassen Sie sich rühren, freuen Sie sich, seien Sie gespannt und genießen Sie doch ganz locker schöne Stunden im Naturtheater Hayingen.